Karfreitag – mit WordPress spielen. Erinnerungen.

Am heutigen Karfreitag beschäftige ich mich ein wenig mit der neuen Webseite. Wie binde ich ein Youtube-Video ein. Sehen kann man das alles auf der Schottland-Seite in diesem Blog, die ich heute ein wenig erweitert habe. Dabei sind mir wieder die schönen Bilder aus Tobermory in den Sinn gekommen.

Blick auf die Waterfront in Tobermory

Der Hafenführer beschreibt Tobermory als einen Ort, in dem man auf jeden Fall einen Zwischenstopp einlegen soll. Damit hat er ganz recht. Die Marina ist zwar nur klein, wir haben aber fast immer einen Platz bekommen. Manchmal nach einer gewissen Wartezeit. Vor der Marina liegen ganz, ganz viele Bojen. Die können aber auch mal alle belegt sein, das hatten wir auch schon. Dennoch besuche ich Tobermory immer wieder gerne und werde das hoffentlich auch in diesem Jahr machen können.

Eine Antwort auf „Karfreitag – mit WordPress spielen. Erinnerungen.“

  1. Mensch Jörg,
    ich bin sehr neidisch auf dich. Bei unserem Törn nach Enkhuizen konnte ich Sissi ja kennen lernen und glaube das sie das richtige Boot für deinen langen Törn ist. Wir haben geplant Anfang August in Tobermory zu sein, aber mit dem Auto und dem Zelt. Wir alle sind große Schottlandfans aber auf Mull waren wir noch nie. Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen für einen möglichst Problemfreien Törn. Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.