Kebap

Was braucht ein Frankfurter Bub, wenn er sich mal wieder so richtig wohl fühlen möchte – Nahrung wie in der Heimat. In Frankfurt kenne ich ein Dutzend guter Dönerläden, den letzten Döner auf unserer Reise hatte ich in Santiago de Compostela.

Direkt gegenüber dem Eingang der Marina in Le Marin befindet sich ein Kebap-Laden. An unserem Ankunftstag hatte er abends geschlossen. Jens und ich haben entschieden, dass wir am folgenden Tag, wenn Jörg Burti nach Fort de France bringt, einen Döner zu Abend essen. Doch am Abend hatte der Dönerladen wieder zu. Erst ein Gespräch mit der Joint Venture II brachte ein erhellendes Ergebnis. Der Dönerladen macht jeden Mittag auf, es wird genau ein Dönerspieß gegrillt und verkauft, dann macht der Laden wieder zu.

Dönerladen – geöffnet

Also fallen wir um die Mittagszeit im Dönerladen ein. Es herrscht recht viel Betrieb, das Restaurant scheint beliebt zu sein. Auch auf dem Spieß ist nicht mehr allzu viel drauf, wir hätten keine Stunde später dort einfallen dürfen. Wir bestellen drei Döner und drei Orangina.

Geripptes auf Martinique

Wir staunen nicht schlecht, als wir die Gläser für unsere Getränke an den Tisch gebracht bekommen. Echte Gerippte, die für einen mir vollkommen unbekannten Cidre werben. Und das tausende Kilometer von der Frau Rauscher entfernt.

Orangina ist Frankreich

Und schon stellt sich wieder das Frankreich-Gefühl ein. Orangina ist so französisch wie Baguette, Camembert und Rotwein. Es schmeckt einfach! Diese aus einem Schoppeglas auf Martinique zu trinken, hat natürlich auch seine besonderen Reize.

Der ausgesprochen freundliche Wirt bringt uns dann den Döner an den Tisch. Es ist eher eine Kreuzung aus Pom-Döner und Dürum-Döner, denn die Pommes sind gleich mit dem Dönerfleisch und dem Salat in den Fladen eingerollt.

Döner. Lecker. Mmmmmmh.

Auf dem Döner ist eine leckere Chili-Sauce und kein Ketchup, wie es in Santiago war. Die Pommes sind labberig-lecker und das Fleisch ist sehr gut. Ein Döner, wie man sich ihn in der Karibik nicht besser vorstellen kann. Ich möchte da noch einmal hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.