Überfahrt nach Barbados Tag 17 – Windpilot, Seetang und Paketdienste

Seit der Fahrt von Lagos nach Lanzarote haben wir immer wieder das Problem, dass sich eine bestimmte Schraube an unserer Windfahne lockert. Das hatten wir zunächst gar nicht so dramatisch wahrgenommen, erst als wir die zweite Schraube verloren haben, wurden wir hier wacher. Leider ist es uns beim fortwährenden Nachziehen dieser Schrauben gelungen, das zugehörige Gewinde ziemlich zu zerstören. Das ist uns am letzten Montag in der Nacht zum Dienstag aufgefallen. Ich schrieb eine Email nach Hamburg zu Peter Foerthmann und bat um eine Ersatzteillieferung nach Frankfurt am Main, denn am heutigen Freitag sind dort Burti und Jörg abgeflogen, um sich mit uns auf Barbados zu treffen. Mit einer Expresslieferung müsste es doch möglich sein, das Teil noch rechtzeitig nach Frankfurt zu bekommen.

Peter Foerthmann hat auch prompt reagiert und das Ersatzteil ging sofort mit UPS auf die Reise. Er hat sogar längere Bolzen dazu gepackt, die wir nicht so schnell verlieren können. Jens und ich waren beruhigt, denn dieser Paketdienst hat bislang immer funktioniert. Total geplättet war ich von der Rechnungsstellung. Wir sollen ein paar schöne Bilder schicken von Sissi, wie sie mit der Windfahne fährt oder in einer malerischen Bucht liegt. Wow! Das nenne ich mal einen schnellen, freundlichen, kulanten und günstigen Service. Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

Leider konnte UPS die Adresse in Frankfurt nicht rechtzeitig finden. Bumms. Aus. Ende der Geschichte. Noch können wir das Originalteil funktionsfähig halten. Mal sehen, wie lange das noch gut geht. Vielleicht findet sich auf Barbados ein Schlosser, der uns ein Ersatzteil anfertigen kann.

Wir versuchen weiterhin, den Atlantik leer zu fischen. Wir ziehen auch jedes Mal einen fetten Fang aus dem Wasser. Blöderweise ist der Fang jedoch vegetarisch und keiner mag ihn zu einem Salat verarbeiten. Seit Tagen fahren wir durch gigantische Felder von Seetang, der sich in Sekunden hartnäckig an der Angel festsetzt. Gut für die Fische, blöd für unseren Speiseplan.

17. Etmal: 100 nm
Position um 12 Uhr: N14°24′ W55°57′
Noch 226 Seemeilen bis nach Barbados, wir haben 1939 Meilen hinter uns.

Seetang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.