Feierabend mit der Trennscheibe

Wir haben die Trennscheiben für die Akkuflex wieder gefunden. Nein, das ist falsch formuliert. Wir haben Trennscheiben für die Akkuflex gefunden. Nachdem wir Sissi noch einmal auf links gedreht haben und überall die blöden Trennscheiben gesucht haben, bin ich in die nächste Ferreteiria gegangen und habe neue Scheiben gekauft. Jetzt wird es nicht mehr lange dauern, bis wir die anderen Trennscheiben wieder finden.

Mit dem richtigen Werkzeug war es dann ganz einfach, die letzte Bautätigkeit an Bord abzuschließen, nämlich den Bau einer Hochsee-Kaffeekannenhalterung. Die Zutaten hatten wir schon seit unserem Baumarkt-Hack in Arrecife an Bord, jetzt können wir bei mehreren Metern Wellenhöhe ganz entspannt im Cockpit Kaffee trinken, ohne dass uns die Kanne durch die Gegend fliegt. Für den Ausschnitt beim Griff brauchten wir die Scheiben.

Hochsee-Kaffeekannenhalterung

Anschließend musste nur noch die neue Genua hochgezogen werden. Sie sieht gut aus, fühlt sich prima an und sitzt perfekt. Erledigt. Außerdem haben wir noch alle Schrauben kontrolliert und teilweise nachgezogen. Check. Die Blöcke für die Windfahne sind noch einmal neu justiert und frisch geschmiert. Done. Die Relingdrähte wurden ein wenig nachgespannt. Punkt. Ein Schluck Kühlwasser für den Motor, der Ölstand ist perfekt, die Keilriemenspannung auch. Sissi ist topfit!

Die Arbeiten sind getan, unsere To-Do-Liste ist leer. Vorerst jedenfalls. Wir haben Feierabend. Ein gutes Gefühl.

Was bleibt noch zu tun? Warten auf den richtigen Wind, der am Sonntagnachmittag oder am Montag kommen wird. Noch etwas Sightseeing auf Teneriffa. Einkaufen frischer Vorräte für die Überfahrt. Ausklarieren von Schiff und Crew. Und dann natürlich noch die Abfahrt.

Mit dem Sightseeing haben wir heute angefangen. Wir waren in Vilaflor, einem Ort ca. 20 km vom höchsten Berg Teneriffas, dem Teide, entfernt. Leider gibt es nur zwei Busse, die direkt zum Teide fahren, und die fahren beide sehr früh am Morgen. Von dort aus kann man den Teide leider nicht sehen. Dennoch war es ein schöner Ausflug, ich werde vor unserer Abfahrt noch darüber schreiben. Während unseres Ausflugs kam dann noch eine Mail aus der Marina Rubicon – DHL hat es tatsächlich geschafft, nach nur 16 Tagen unser fehlendes Paket aus Deutschland zuzustellen. Zum Glück haben wir die Chapos, die uns das Paket in die Karibik bringen werden.

Prost in Vilaflor – auf den Abschluss der Arbeiten, einen schönen Ausflug und die kommende Überfahrt.

Wir grüßen unsere Familie und Freunde in Deutschland. Genießt das winterliche Schmuddelwetter und ein gutes Bier.

Eine Antwort auf „Feierabend mit der Trennscheibe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.